Original picture from the Bayer archives of Dr Hans Finkelstein conversing with colleagues in a laboratory at the Uerdingen site of I.G. Farben, recorded in 1932.

Fördergrundsätze

Wie wir über Förderanfragen entscheiden

Die Hans und Berthold Finkelstein Stiftung gGmbH finanziert Projekte, die zwei sich ergänzende Ziele verfolgen. Zum einen fördert sie Projekte zur Erinnerungskultur und zur wissenschaftlichen Neubewertung der während der Zeit der nationalsozialistischen Verbrechen geschehenen Unrechts. Dabei liegt der Fokus auf der I.G. Farben und dem Einsatz von Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern. Mit Blick auf die Zukunft fördert die gGmbH zudem die Auseinandersetzung mit und Gestaltung demokratischen Handelns, vor allem bei jungen Führungskräften. Sie organisiert Veranstaltungen zum unternehmerischen Austausch, fördert die Gestaltung von Erinnerungskultur, entwickelt Programme für verantwortungsbewusste Führung und treibt Projekte für einen demokratischen Dialog voran.

Alt tag

Die Hans und Berthold Finkelstein Stiftung fördert Projekte, die sich in mindestens einen der drei Bereiche Erinnerung, Forschung und Resilienz einordnen. 

 

Auf Basis dieser Prinzipien fördern wir:
 

  • Wissenschafts- und Forschungsprojekte zur Erweiterung und Verbreitung des Wissens über NS-Zwangsarbeit, insbesondere bei der I.G. Farben

  • Ausbildung für junge Führungskräfte und andere Mitarbeitende zu den Themen historische Verantwortung und demokratisches Handeln

  • Initiativen für die Gestaltung von Erinnerungskulturen, die aufzeigen wie Unternehmen ihre Vergangenheit während des NS-Regimes aufarbeiten und den Opfern gedenken können

  • Projekte, die demokratische Dialoge fördern und Erinnerung und NS-Zwangsarbeit wachhalten

 

Wer kann Fördergelder beantragen?

Die Hans und Berthold Finkelstein Stiftung fördert Einzelpersonen, nicht-staatliche Organisationen und Unternehmen, die nach öffentlichem Recht als gemeinnützige Organisationen gelten. Wir unterstützen vorrangig Aktivitäten innerhalb unserer Programme.

 

Was wir nicht fördern

Bitte haben Sie Verständnis, 

  • dass wir im Sinne von Transparenz und Reichweite keine einzelnen Initiativen oder Veranstaltungen sponsern.
  • nicht außerhalb der Bereiche Erinnerung, Forschung und Resilienz fördern.